Aktuelle Projekte – Together Frankfurt

Together Frankfurt

Ein Beitrag zur Integration geflüchteter Jugendlichen

Das Projekt Together Frankfurt ist eine ehrenamtlich geführte Onlineplattform die sich mit vielfältigen kostenlosen Angeboten an Lehrer*innen von IK/DaZ-, PuSch-, InteA-, BüA- und Abendhauptschulklassen wendet (vgl. together Frankfurt : online).

Der Aspekte der „ Integration“ für die Schüler/innen mit Flucht- und Migrationshintergrund der genannten Klassen, hat in den letzten Jahren eine bedeutsamere Relevanz bekommen und ist daher vor die Aufgabe gestellt dem veränderten Bedarf der Schulen neu angepasst und weiterentwickelt zu werden. Das Programm des Projektes soll Nähe schaffen und die Integration fördern. Die verschiedenen Angebote des Projektes, zu welchen auch das Angebot eines Graffiti Workshops in dem NaxosAtelier (Jugendladen Bornheim) zählt, können zu unterschiedlichen Terminen von Lehrkräften gebucht werden. Alle Angebote stehen für die Schulen kostenfrei zur Verfügung (vgl. ebd).

Das Projekt selbst gliedert sich in 4 Handlungsfelder. Zum einen soll das Leben und die Kultur in Deutschland näher gebracht werden, der persönliche Entwicklungspfad der Schüler*innen soll unterstützt werden, es soll Begabung erkannt und gefördert werden und die Workshops sollen auf Ausbildung und Beruf vorbereiten. Die Fragen: „Wo bin ich hier gelandet? Wie leben die Menschen hier? Wie bekomme ich Kontakte mit „ Einheimischen“? Was prägt die Kultur? Wie finde ich hier meinen Weg? Wo könnte mein „Platz“ sein?“, stehen im Mittelpunkt der jeweiligen Einrichtungsangebote.

Aufbauend auf den Handlungsfeldern und den genannten Grundfragen, bot seit einigen Jahren und bietet auch im Jahr 2019, das NaxosAtelier (Jugendladen Bornheim) internationalen Schulklassen die Möglichkeit „Graffiti-Workshops“ wahrzunehmen.

Graffiti fungiert in diesen Workshops nicht nur theoretische Grundlage für eine Kunstrichtung,  sondern soll den Jugendlichen eine weltweit mögliche „Bildsprache“ aufzeigen. Seit Jahrzehnten sind international Künstler*innen in Städten unterwegs, um nicht nur den eigenen Namen zu verbreiten, sondern auch gesellschaftliche Ansichten zu vermitteln oder über Problemlagen aufzuklären. Die entstandene Subkultur ermöglicht Jugendlichen und Erwachsenen sich ausdrücken. Nicht nur durch das gesprochene Wort, sondern das Gemalte, Gestaltete, Gepinselte, Veränderte, Auffallende – durch Farbe, Charaktere, Ideen, Kreativität, dem persönlichen Bild. 

Anmeldung und weitere Informationen unter:

https://together-frankfurt.de/buchung/

© Jugendladen Bornheim/NaxosAtelier